Research

Ratschläge zur Geldanlage
November 2, 2015

Dividenden sind keine Zinsen

Auch wenn man es zurzeit überall liest – Dividenden ersetzen keine Zinsen. Zwar sind Aktien als Teil einer langfristigen Vermögensanlage ein unverzichtbarer Baustein, aber Aktienausschüttungen und Kursgewinne sind nicht planbar. Einzig die Rendite festverzinslicher Wertpapiere ist garantiert, Dividenden schwanken stärker als Anleger denken. Die Dividendenausschüttungen des DAX für das Gesamtjahr 2007 wurden erst in 2014 wieder erreicht.

infografik-dividendensumme-im

Dabei verstellt diese Graphik den Blick auf einen wesentlichen Punkt: die jährlichen Dividendenerträge für den Gesamtmarkt mögen sich in einer relativ engen Bandbreite bewegen, aber für Einzeltitel sind die Schwankungen viel extremer. Aktionäre von Lufthansa, Deutsche Bank, oder Commerzbank können ein Lied davon singen, denn ihre Dividende schwankt zurzeit zwischen Null und Wenig. Auch andere Großunternehmen können überraschend ihre Auszahlungen in Frage stellen, wie der Fall Volkswagen zeigt.

Von Einzelaktien ist an dieser Stelle also abzuraten. Anleger sollten ihr Risiko reduzieren – und das geht am besten über eine breite Streuung.

Zusammenfassung: Die niedrigen Zinsen auf Festgeldkonten und für sichere Staatsanleihen haben Anleger dazu verleitet verstärkt in Dividendentitel zu investieren. Doch Vorsicht: eine hohe Dividendenrendite hilft den Aktionären wenig, wenn der Aktienkurs in den Keller rutscht. Anleger sollten Aktien nicht nur nach der Dividende auswählen – wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Vermögensanlage auf ein gesundes Fundament stellen.

 

FAZ „Dax-Dividendenrekord in Sicht“, 29.10.2015, Daniel Mohr

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.