Research

Ratschläge zur Geldanlage
July 2, 2015

Sollten Privatanleger Einzelaktien kaufen?

Sollten Anleger Einzelaktien kaufen oder doch breit diversifizierte Fonds einsetzen? Für viele Anleger, die Spaß an dem Thema haben, gibt es sicherlich einen emotionalen Gewinn selbst Aktien zu kaufen und zu verkaufen. Aber ist dies wirklich empfehlenswert für die langfristige Geldanlage? Die Frage lässt sich auch anders formulieren: welcher Privatanleger hält sich für besser als Warren Buffett, einer der erfolgreichsten Anleger der letzten 50 Jahre, oder für besser als die versammelte Schaar der gut bezahlten Hedge Fonds Manager?

Privatanleger, zumindest wenn sie ehrlich zu sich selbst sind, haben eigentlich kaum eine Chance langfristig diese Top-Anleger zu schlagen. Was aber, wenn diese Profis es nicht einmal selbst schaffen, den Markt (-index) zu schlagen? Genau das aber ist zunehmend der Fall. Die Lehre daraus ist eindeutig: wenn Privatanleger die Profis nicht schlagen können und die Profis nicht den Index, dann sollten Privatanleger auch besser die Finger von Einzelaktien lassen und in breite Indexfonds investieren.

Nachfolgend zeigen wir um wieviel Warren Buffett und Hedge Fonds Manager in den letzten 15 Jahren den amerikanischen Aktienmarkt (gemessen am S&P 500) übertroffen haben. Das wichtigste Ergebnis: Die Überrrendite, also wie viel Warren Buffett und die Hedge Fonds Manager besser als der Index war, fiel in den letzten 15 Jahren kontinuierlich von ca. 6% pro Jahr auf zuletzt 0% bzw. sogar unter 0%. Wenn es also selbst für die besten Anleger immer schwieriger wird den Markt zu schlagen, welche Hoffnung besteht dann noch für den Normalsterblichen?

Buffett

HF

Warum fällt es selbst einem Warren Buffett zunehmend schwer den Markt zu schlagen? Weil es einfach immer mehr clevere Profis gibt, die den Markt nach unterbewerteten Vermögenswerten absuchen. Vor 50 Jahren hatte ein Warren Buffett nur wenige Wettbewerber, dagegen produzieren heute Universitäten weltweit jedes Jahr tausende von hungrigen Analysten, die alle Warren Buffett nachahmen wollen. Mehr Wettbewerb = weniger (Über-) Renditen.

BRK - D

Zusammenfassung: Einzelaktien zur Unterhaltung ja, aber die langfristige Vermögensanlage sollte mehrheitlich mit breit gestreuten Fonds (aktiv oder passiv) erfolgen. Wir zeigen Ihnen gerne wie.

Wenn Sie also wieder in einer Finanzzeitschrift einen Bericht über die “besten Aktien” lesen, wissen Sie was davon zu halten ist…
Capital cover

Quelle:
http://www.alphaarchitect.com/blog/2015/03/03/buffett-and-hedge-funds-share-a-trait-no-alpha/#.VP9fPfmG98F

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.