Research

Ratschläge zur Geldanlage
January 11, 2014

Unternehmensanleihen: des Anlegers liebstes Kind auf Rekordniveau

Am 5. Dezember 2013 fiel die Zinsspanne (Spread) für High-Yield Unternehmensanleihen auf nur noch 3,80%, den tiefsten Wert seit mehr als 6 Jahren. Nach den schlechten Erfahrungen in 2008 zogen viele Anleger Gelder aus Aktienfonds ab und investierten Rekordsummen in Anleihefonds. Da Staatsanleihen nur noch Niedrigstzinsen anbieten (Deutsche Staatsanleihen zur Zeit bei 1,8%), investieren Anleger zunehmend in Unternehmensanleihen. Wie immer wenn die Nachfrage rapide zunimmt und das Angebot kaum Schritt hält, steigen die Preise und im Umkehrschluss fällt die Verzinsung.

Corporate Credit

Die Zinsspanne heute ist nach unserer Einschätzung nur noch wenig attraktiv. JP Morgan erwartet eine Gesamtrendite für High Yield für 2014 von 3.4% und für Unternehmensanleihen mit besserer Bonität (sogannte Investment Grade Anleihen) von nur noch von 0,9%. Zeit anti-zyklisch zu handeln, da das Sicherheitspolster im Falle steigender Zinsen nur noch sehr klein ist.

Falls Sie Fragen zum Thema High Yield haben und wie diese Assetklasse in Ihr Portfolio integriert werden sollte, wenden Sie sich bitte an info@ipanema-capital.com

Der Autor arbeitete mehr als 6 Jahre als High-Yield Spezialist in London und betreute Fonds für diese Assetklasse europaweit.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen.